Aktuell

Die Schweiz verdient besseres als Schmutzkampagnen

Die Schweiz verdient besseres als Schmutzkampagnen

Nach der SVP mit den Würmern nun die CVP mit Name&shame

#CVPfail: Bei #negativecampaigning müsste zumindest der Befund stimmen. Die Schweiz hat ein fantastisches Gesundheitswesen - keinen Kollaps. Reformbedarf ist nötig, die FDP-Massnahmen stimmen. Ich freue mich, dass @CVP_PDC mir zutraut, Probleme zu lösen, statt zu wälzen.
Aber: Schmutzkampagnen haben in der Schweiz weder Tradition noch Platz. Nachdem die Apfel-Partei andere als Würmer abtut und nun die CVP dieses Niveau auch erreicht, bleibt im Lager Mitte und rechts der Mitte offensichtlich nur noch die FDP.

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

08.10.2019

Die öko-soziale Marktwirtschaft: Klima- ohne Systemwandel

Schaffen wir nach der sozialen die öko-soziale Marktwirtschaft. Diese könnte aus vier Elementen bestehen: 1. Mit der Energiewende wird von fossiler auf erneuerbarer Energie gewechselt 2. Lenkungsabgaben: Wer mehr Natur konsumiert, zahlt dies den anderen. 3. Die Kreislaufwirtschaft hebt den Markt auf ein neues Niveau. 4. Technologiesprünge garantieren die Beibehaltung des Komforts.

Mehr erfahren
08.10.2019

Drei Tipps für Bekämpfer des Klimawandels

Angst ist in der Politik ein schlechter Ratgeber. Damit gewinnt man zwar manchmal Nein-Kampagnen. Wenn es aber gilt, die Bevölkerung von Reformen zu überzeugen, rate ich davon ab. Mit Grabenkämpfen wird auch die Klima-Politik nicht reüssieren. Mir scheint aber, dass die Debatten leider genau in diese Richtung abdriften. Das will ich nicht und gebe darum Gegensteuer. Den Befürwortern von Klima-Reformen gebe ich drei Tipps:

Mehr erfahren
24.09.2019

Résolution de la fraction PLR au Grand Conseil Berne – bilingue: Du « Canton pont » à « Canton bâtisseur de ponts »

Resolution der FDP-Grossratsfraktion Bern – zweisprachig «Vom Brückenkanton zum Brückenbauerkanton»

Mehr erfahren